2. Spieltag : SV Einheit 1875 Worbis – HG Rosdorf-Grone 4:34 (1:13)

Stationen: 0:1, 0:6, 1:9, 1:15, 1:18 (HZ), 1:23, 2:26, 3:32, 4:34 (Endstand)

Worbis mit: Worbis mit: Krzykowski, H. – Lierse (1), Kiel, Ertmer (1), Lorenz, S., Lorenz, E., Klaus, Hackel, Brodmann (2), Sittig, Gatzemeier, Engelhardt, Gerlach 

Es war das erwartet schwere Spiel für unsere weibliche E-Jugend am Sonntagmorgen gegen den Tabellenführer aus Rosdorf. Aufgrund der bisherigen Spielergebnisse der Gäste war die Vorgabe des Trainergespanns, nicht mehr als 40 Gegentore zu bekommen. Deshalb lag der Fokus im heutigen Spiel auf der Abwehr. Die Mädchen standen hinten sicher und stabil und auch die Worbiser Torfrau hatte einen sehr guten Tag erwischt. Dennoch musste man bereits mit einem deutlichen Rückstand in die Pause gehen. Dennoch kämpften die Mädels auch nach der Halbzeit weiter und konnten noch das ein oder andere Tor erzielen. Zwar stand am Ende eine deutliche Niederlage zu Buche, dennoch konnte die Vorgabe der Trainer umgesetzt werden. Nun kann sich wieder auf die kommenden Spiele, gegen Gegner auf Augenhöhe, konzentriert werden.

1. Spieltag : SV Einheit 1875 - HSG Plesse-Hardenberg 14:2 (8:1)

Stationen: 0:1, 2:1, 5:1, 8:1 (HZ), 10:1, 12:1, 13:2, 14:2 (Endstand)

Worbis mit: Krzykowski, H. – Lierse (5), Kiel (2), Ertmer (1), Lorenz, S. (1), Lorenz, E., Leibeling, Klaus (1), Hackel (1), Brodmann (1), Sittig, Gatzemeier, Engelhardt (2), Gerlach

Was für ein gelungener Start in die neue Saison für unsere Jüngsten. Die weibliche E Jugend hatte am Samstagmittag die Gäste aus Plesse zu Gast. Eine durchweg starke Leistung in der Abwehr legte den Grundstein für diesen deutlichen Sieg. Die Vorgaben des Trainerteams wurden bereits im ersten Saisonspiel von den Mädchen hervorragend umgesetzt. Das Zusammenspiel klappte super, besonders im Angriff zeigte das Team sehenswerten Handball. Ausbaufähig schien an diesem Tag einzig und allein die Chancenverwertung, denn ein ums andere Mal verhinderte der Torpfosten weitere Treffer auf Worbiser Seite. So stand am Ende ein verdienter und ungefährdeter Sieg für die Mädchen zu Buche, allerdings auch gegen einen technisch deutlich unterlegenen Gegner.